Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 5
1 von 5

Handtuch besticken – XXL Ratgeber

 

Dieser Ratgeber beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema „Handtuch besticken“ und gibt wertvolle Informationen und Tipps, sowie ausgewählte Geschenkideen:

 

Inhalt

1.      Das Handtuch

1.1        Woraus besteht ein Handtuch? - Badtextilien

1.2        Herstellung von Badtextilien

1.3        Qualität

1.3.1         Materialqualität des Gewebes

1.3.2         Farbbeständigkeit

1.3.3         Gewicht

1.3.4         Bordüre – der saubere Abschluss

1.4        Gängige Frottierware-Größen

1.5        Pflegehinweise

2.      Handtücher besticken

2.1        Wie bestickt man ein Handtuch?

2.2        An welcher Stelle das Handtuch besticken?

2.3        Wie darf man bestickte Handtücher waschen?

2.4        Die Qualität des bestickten Handtuchs

3.      Bestickte Handtücher kaufen

3.1        Duschtuch mit Namen

3.2        Gästehandtuch mit Stick

3.3        Wellness Geschenkset

3.4        Handtuch bestickt - im Korb

3.5        Kapuzenhandtuch mit Namen

3.6        Handtücher im Geschenkkorb

4.      Handtuch bedrucken

4.1        Personalisiertes Kinderbadetuch

4.2        Saunatücher mit Logo

  

1.    Das Handtuch

Handtücher sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und erfüllen täglich wichtige Aufgaben in jedem Haushalt. Ob nach der Dusche am Morgen, auf Reisen, nach dem Händewaschen oder im Fitnessstudio – überall werden Frottierwaren in den verschiedensten Größen gebraucht, weshalb sie in jedem Haushalt und Betrieb zur Genüge zu finden sind. Das Handtuch ist gerade dadurch so bedeutend, weil es eine außerordentlich starke Saugfähigkeit besitzt und dabei flauschig weich ist. Diese Eigenschaften sind für die Berührung und das Abtrocknen des menschlichen Körpers elementar wichtig.

 

1.1 Woraus besteht ein Handtuch?

Ein Handtuch besteht in der Regel aus einem Frottiergewebe, welches aus ineinander verdrehten Ringgarnen gewebt ist (aus dem französischen: „Frotter“ = mit einem Tuch kräftig reiben, abreiben - Duden ). Meistens wird hierzu Baumwolle verwendet; es sind jedoch verschiedene Materialien möglich. Bei bestimmten Anwendungen, wie z.B. bei Fitnesstüchern, wird gelegentlich auch eine Kombination aus Nylon und Polyamid oder Polyester zu Microfaser verarbeitet. (Microfaser ist eine feine Polyesterfaser, die eine besondere Elastizität und Fülle bei niedrigem Flächengewicht aufweist.)

1.2  Herstellung von Badtextilien

Das Grundmaterial der meisten Handtücher ist ein Webfrottier. Dieses wird aus vielen Garnen gewebt, die zuvor einzeln freigelegt, parallelisiert und zu einem Flor/Kardenband geordnet wurden. Die Webtechnik mit der sogenannten Oberkette, Untergewebe und Schuss ist in diesem Artikel über die Herstellung von Frottierwäsche sehr ausführlich erklärt. Heutzutage wird diese Arbeit fast ausschließlich von industriellen Maschinen ausgeführt. Dadurch wird eine gleichbleibende und qualitativ hochwertige Stoffkonsistenz und Dicke des Frottier gewährleistet.

Unterschied von Frottee und Frottier

An dieser Stelle ist wichtig zu erwähnen, dass „Frottier“ und „Frottee“ nicht das Gleiche ist: Frottee wird mit besonderen Effektgarnen hergestellt, die vorher mit Schlingen versehen worden sind. Frottier wird ausschließlich aus den oben genannten kardierten Ringgarnen hergestellt und weist eine höhere Saugfähigkeit und Weichheit auf, als Frottee. Deshalb wird von unserem Hersteller Floringo nur die höherwertigere Frottierware hergestellt. Dieses Webfrottier wird durch eine besondere Kochbehandlung, das Walkverfahren, zum berühmten Walkfrottier, dass sich durch sehr hohe Saugfähigkeit und flauschigen Griff auszeichnet.

1.3 Qualität

Die Qualität des Handtuchs ist von verschiedenen Faktoren abhängig, von denen nun die wichtigsten aufgezählt werden sollen:

1.3.1       Materialqualität des Gewebes

Ein qualitativ hochwertiges Handtuch weist ein gleichmäßiges Gewebe auf und die Schlingen bilden ebenfalls eine über das ganze Tuch gleichbleibende Ebene. Hierzu verwendet man hauptsächlich kardierte Ringgarne, die außerordentlich reiß- und abriebfest sind. Minderwertige Tücher fransen oft nach dem ersten Waschvorgang und es kommt vermehrt zu Fadenziehern, sodass aus dem Tuch Zwirne von mehreren Zentimetern herausstecken und sich irgendwo verhaken. Gute Handtücher lassen sich gut und gerne mehrere Hundert mal waschen, ohne dass man etwas beanstanden könnte. Unsere Tücher des Herstellers Floringo weisen auf Grund des hochwertigen Garns und der fortschrittlichen Verarbeitungstechnologien eine 30% längere Lebensdauer des Frottiers auf, als Tücher mit herkömmlichen Garnen.

1.3.2       Farbbeständigkeit

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Farbbeständigkeit. Schlecht gefärbte Frottierware ist nach einigen Waschgängen ausgeblichen und die einstmals kräftigen Farben verblassen sehr schnell – vor allem, wenn man mit Temperaturen über 60°C wäscht. Deshalb ist auch an der möglichen Waschtemperatur des Tuchs ein Stückweit die Qualität des Hand- oder Duschtuchs abzulesen.

1.3.3       Gewicht

Das Tuchgewicht spielt ebenfalls eine Rolle bei der Qualität. Der Hersteller Floringo unterscheidet, entsprechend dem industriellen Standard, die Frottierware in drei Gewichtsklassen, die jeweils von der Webtechnik, Fadenlänge und-art abhängig sind:

1.   Leicht mit 350-499 g/m²

2.   Mittel mit 500-599 g/m²

3.   Schwer mit über 600 g/m².

Dusch und Handtücher mit 400 g/m² sind in der Regel mittelmäßig in der Saugfähigkeit und vermitteln einen leichten Eindruck beim Anfassen. 500 g/m² sind ein sehr gutes Mittelmaß zwischen Saugfähigkeit und Flexibilität. Tücher mit einer Grammatur von 600 – 750 g/m² sind die absolute schwere Oberklasse mit größter Saugfähigkeit und Volumen, benötigen dementsprechend aber viel Stauraum und sind nicht so leicht im kleinen Koffer verstaut.

1.3.4       Bordüre – der saubere Abschluss

Das Tuchende ist ebenfalls ausschlaggebend für die Langlebigkeit und damit die Qualität des Handtuchs. Stabile Doppelnähte halten das gesamte Frottiergewebe auf Dauer formstabil und verhindern Ausfransungen an den stark beanspruchten Kanten durch Benutzung und vor Allem beim Schleudervorgang in der Waschmaschine. Außerdem bietet es sich den Handtuchrand zur optischen Aufwertung mit Viskose- oder Polyesterstreifen zu versehen.

 

1.4  Gängige Frottierware-Größen

 

Waschhandschuh:

17 x 24 cm

Gästehandtuch:

40 x 50 cm

Handtuch:

50 x 100 cm

Duschtuch:

70 x 140 cm

Badetuch:

100 x 150 cm

Saunalaken:

80 x 200 cm

 

Weitere Größen, die ebenfalls lieferbar sind:

100 x 180 cm; 80 x 160 cm; 50 x 90 cm; 70 x 130 cm; 100 x 200 cm; 75 x 75 cm; 30 x 120 cm uvm…

1.5 Pflegehinweise

  • Die Waschtemperatur sollte möglichst gemäß dem Etikett der Frottierware eingestellt werden. Bei hochwertigen Floringo-Tüchern kann und sollte man auch die farbigen Frottiere bei 95°C waschen, wodurch die Reaktivfärbung des Tuchs gefestigt wird.
  • Waschtrommel möglichst mindestens zur Hälfte füllen. Dadurch reibt das Tuch nicht ständig an der Waschtrommel und die Flusenbildung wird gehemmt.
  • Weichspüler sollten bei Handtüchern grundsätzlich nicht verwendet werden, weil dadurch die Saugfähigkeit der verarbeiteten Baumwolle reduziert wird und die wichtigste Eigenschaft des Textils verloren geht.
  • Handtücher am besten im Trockner bei mäßiger Temperatur und nicht an der freien Luft trocknen lassen. Dadurch wird das Frottiergewebe weich und flauschig und die Flusenbildung wird reduziert.
  • Um die Saugfähigkeit und Weichheit eines Handtuchs beizubehalten, sollte man es nicht Bügeln. – Nach dem Trockner einmal ausklopfen reicht vollkommen aus!  

 

2.    Handtücher besticken

Das Handtuch ist aufgrund der unabkömmlichen Verwendung in jedem Haushalt ein Massenprodukt. Um diesem flauschigen Helfer etwas Besonderes zu verleihen, werden Handtücher gerne individuell bestickt - Dieser Trend nimmt von Jahr zu Jahr zu, was den enormen Mehrwert dieser Veredelung bestätigt! Abgesehen von Vereinen, Hotels oder Unternehmen im medizinischen Bereich wird das bestickte Handtuch mehr und mehr zum Klassiker unter den personalisierten Geschenken. Nicht ohne Grund, denn es ist zweifellos eines der schönsten, sinnvollsten und nachhaltigsten Geschenkideen.

2.1 Wie bestickt man ein Handtuch?

Die Bestickung eines Handtuchs erfolgt mit Hilfe einer sogenannten Stickmaschine, die einen Garn nach einer vorprogrammierten Bahn (ähnlich einer engen Zickzack-Naht) aufnäht. Hierbei wird die Tuchoberfläche an der entsprechenden Stelle gänzlich von dem meist mit farblichem Kontrast gewählten Stickgarn bedeckt. Aufgestickte Muster oder Buchstaben weisen wegen der Garndichte und der überspannten Frottieroberfläche eine Wölbung auf, wodurch der Stick einen 3D Look bekommt.

Sticken ist eine Wissenschaft für sich und bedarf wie jedes Handwerk eine Menge Erfahrung und Know-How, um ein perfektes Stickbild auf dem Tuch zu erzeugen. Dabei gibt es für jeden Stoff verschiedene Stickparameter wie Geschwindigkeit, Schrumpfausgleich, Garnspannung usw. einzustellen. Außerdem müssen Vliesunterlagen oder Deckschichten und die richtige Sticknadel verwendet werden. 

2.2 An welcher Stelle das Handtuch besticken?

Grundsätzlich darf man ein Handtuch überall besticken – je nach Belieben. Wir empfehlen jedoch aus folgenden Gründen den Stick unten zu platzieren:

Ein Handtuch wird meistens auf einen Handtuchhalter aufgehängt oder an der vorgesehenen Schlaufe an einem Haken aufgehängt. Auf dem Handtuchhalter ergibt sich immer ein auf dem Kopf stehender Stick, der nicht gut lesbar ist. An dem Haken ergibt sich ebenfalls ein Stickbild, welches spiegelverkehrt und somit schlecht lesbar ist. Auf den folgenden Fotos ist ein anschaulicher Vergleich zwischen oben- bzw. unten bestickten Handtüchern zu sehen.

Vergleich am Handtuchhalter

  Stickposition oben am Handtuchhalter Gute Stickposition unten Handtuchhalter

Vergleich am Haken

 Stickposition oben am Haken Stickposition unten am Haken

Fazit: Das Handtuch am besten unten besticken, wenn man es hochkant vor sich liegen hat und die Hakenschlaufe am oberen kurzen Rand eingenäht ist.

Wir bei Dein Geschenk besticken sämtliche Tücher unten, es sei denn sie geben im Kommentarfeld eine andere Position des Sticks an

2.3 Wie darf man bestickte Handtücher waschen?

Bestickte Handtücher können genauso wie normale Handtücher gewaschen werden. –Die Pflegehinweisen sind auf dem angenähten Etikett abzulesen und sollten nach Möglichkeit befolgt werden. Unsere Tücher können, wenn nicht anders angegeben, mit 95°C gewaschen werden. Die Tücher sind auch Trockner geeignet! Das hochwertige, seidenglänzende Stickgarn kann diesen Temperaturen sowie der Beanspruchung des Schleudervorgangs gleichermaßen standhalten. Detaillierte Pflegehinweise mit vielen weiteren Tipps s.o.

2.4 Die Qualität bestickter Handtücher

Zur Beurteilung der Gesamtqualität muss man die Qualität der beiden Komponenten einzeln betrachten: Die Qualität des Handtuchs selbst (s.o.) und die Qualität des Sticks. Eine Kette reißt bekanntlich am schwächsten Glied, was so viel bedeutet, dass bei einem bestickten Handtuch beide Komponenten qualitativ gut sein müssen, um als „Gut“ oder „Sehr gut“ eingestuft zu werden. Wir bemühen uns bei DeinGeschenk durch Auswahl an hochwertigen Handtüchern sowie besonders bei der Bestickung um ein „Hervorragend“.

Qualität des Sticks

Die Qualität des Handtuches wurde in den Grundlagen zum Handtuch schon ausführlich behandelt – und unsere Frottierware entspricht den oben genannten Qualitätsansprüchen absolut. Die zweite wichtige Komponente des bestickten Handtuchs ist wie der Name schon sagt der Stick. Meistens ist es ein Name oder kleinere Grafiken und Monogramme, bei denen es dünne und auch dicke Stellen gibt, die mit dem Stickgarn bedeckt und überspannt sein müssen. Die Kunst eines guten Sticks auf Frottierware ist es, alle Bereiche des Motivs oder Buchstabens gleichmäßig sichtbar werden zu lassen. Genau das ist bei den unzähligen Schlingen eines Handtuchs, die zudem in alle Richtungen ragen, nicht so einfach. Deshalb ist es in Fachkreisen gängig, die Tuchoberfläche während dem Stickvorgang mit einem Stickvlies zu bedecken und damit sämtliche Schlingen vollflächig zu besticken. Wir verwenden deshalb zusätzlich zur Vliesunterlage einen wasserlöslichen und durchsichtigen Stickvlies und erhalten somit ein optimales Stickbild.

 

3.    Bestickte Handtücher kaufen

Hier haben wir ausgewählte Ideen zusammengestellt, wie man ein Handtuch besticken und kaufen kann. Dabei sind uns folgende Faktoren entsprechend unserer Firmenphilosophie wichtig:

  • Das Handtuch soll auf Anhieb gefallen und optisch schön sein.
  • Das Geschenk soll besonders aussehen und praktisch sein.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss TOP sein.
  • Die Qualität muss immer tadellos sein.

 

3.1 Duschtuch mit Namen

Ein Hand- oder Duschtuch ist für jeden Menschen elementar und gehört zur Bad Grundausstattung, sodass man in der Regel sogar 2 oder Mehrere davon hat. Es wird außerdem oft zu Urlaubsreisen oder zum Sport mitgenommen. Wenn es mit einem Namen bestickt ist, bekommt es direkt einen edlen Look und Verwechslungen sind dadurch ausgeschlossen.

Besticktes Handtuch

 

3.2 Gästehandtuch mit Stick

Das ist eine einmalige Geschenkidee, die man sonst nirgends findet: Zwei Gästetücher, die extra für Gäste gedacht sind und Diesen beim Besuch eine Aufmerksamkeit demonstrieren. Das bringt echte Sympathie! Als Geschenk wunderschön im flachen Korb arrangiert und mit einer schönen Baderose dekoriert spricht es eine eigene Sprache. Einfach gut!

 Gästetücher mit Stick

 

3.3 Wellness Geschenkset

Einfach, überzeugend schön, 3 praktische Größen und günstig – was will man mehr? Ein tolles Geschenkset in 5 Farbvarianten!

 Handtuchset mit Baderose brombeere

 

 

3.4 Handtuch bestickt - im Korb

Handtücher mit Namensstick sind eine pfiffige Möglichkeit, dem Geschenk etwas Außergewöhnliches zu verleihen und ein Lächeln im Gesicht des Beschenkten und der Anwesenden zu erzeugen. Im Korb machen sie eine gute Figur

 Handtuchkorb bestickt

 

3.5 Kapuzenhandtuch mit Namen

Kapuzenhandtücher gehören zur Grundausstattung eines Babys und sind häufig in Verwendung. Gerade deshalb sind es so beliebte Geschenkartikel. Die Möglichkeit der Veredelung durch einen Namensstick macht dieses Tuch zu einem besonderen und personalisierten Babygeschenk.

 

 

3.6 Handtücher im Geschenkkorb

Wenn es etwas mehr sein soll und man zur Hochzeit oder zum Geburtstag ein ganzes Handtuchset schenken will, bietet sich einer diesen beeindruckenden Geschenkkörbe an. Bei einem besonderen Wunsch, ein oder mehrere Handtücher zu besticken, kannst du uns gerne eine E-Mail mit dem Sonderwunsch schreiben und wir erstellen ein attraktives Angebot für deine Anfrage.

 Geschnkkorb XXL Handtuch

 

 

4.    Handtuch bedrucken

In diesem letzten Kapitel wollen wir nun auf einen dem Sticken sehr verwandten Bereich zu sprechen kommen: Ein Handtuch bedrucken. In der Regel ist hiermit der sogenannte Sublimationsdruck gemeint.

Sublimation beschreibt den Übergang eines Stoffes vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand. Praktisch bedeutet das, dass ein Druckbild mit flüssigen Farben durch Erhitzen in den gasförmigen Zustand übergeht und dabei auf das Medium, in diesem Fall das Handtuch, übertragen wird.

4.1 Personalisiertes Kinderbadetuch

Der große Unterschied des Bedruckens zum Sticken ist, dass beim Sublimationsdruck ein Bild mit beinahe beliebig feiner Auflösung gedruckt und übertragen werden kann. Das gilt auch bezüglich der Farben und Formen. Dabei kann man auf speziellen leichten Handtüchern mit eingewebten Polyesterstreifen jedes erdenkliche Foto mit Text oder sonstigen Informationen drucken. Somit ist es gut möglich ein Handtuch für Kinder mit Namen, Foto oder einem netten Spruch zu bedrucken. Es besteht sowohl die Möglichkeit, ein eigenes Design mit dem gewünschten Inhalt zu gestalten sowie die Dateien mit dem entsprechenden Wunsch und Namen an die Kontaktadresse zu schicken, um sich das Layout kostenlos von uns designen zu lassen.

4.2 Saunatücher mit Logo

Für Pflegedienste, Praxen oder Vereine bietet sich ebenfalls eine wunderbare Möglichkeit, die Handtücher mit einem Logo oder Werbeslogan veredeln zu lassen. Und dass in Kleinserien oder sogar Einzelanfertigung ohne jegliche Einrichtungsgebühr – ein äußerst seltenes Angebot und unser Alleinstellungsmerkmal!

 

 

Zuletzt angesehen
Versandpartner und Zahlungsarten